Rosmarin-Extrakt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wirkstoffbegriffe:

Rosmarin-Extrakt
Rosmarinus officinalis (Rosemary) Leaf Extract
Der Name Rosmarin kommt vom lateinischen ros marinus und bedeutet "Tau (ros) des Meeres (marinus)", also "Meertau". Dieser Rosmarin Extrakt ist ein öliger Auszug durch Sonnenblumenöl. Die Blätter/Nadeln des Rosmarins enthalten ein starkes ätherisches Öl und sind reich an Phenolen wie Carnosol, Carnosic acid, Rosmanol und Rosmarindiphenol. Äußerlich wirkt Rosmarin durchblutungssteigernd und wird daher zu Bädern sowohl bei Kreislaufschwäche, Durchblutungsstörungen als auch bei Gicht und Rheuma (beispielsweise als Rosmarinspiritus) gebraucht. Rosmarinöl hat eine stark antiseptische Wirkung. Dieser Extrakt des Rosmarins ist ein ausgezeichnetes Antioxidans, er schützt Cremes und andere Formulierungen vor Ranzidität. Er wirkt als starker bakteriostatischer Wirkstoff, ohne Sensibilisierung für die Haut. Rosmarin-Extrakt wirkt als Schutz gegen oxidativen Stress in den Zellen des Stratum Corneum, der durch Sonne und negative Umwelteinflüsse entstanden ist. So ist er auch als Fänger Freier Radikale zu sehen und als Anti-Aging Wirkstoff. Rosmarin ist ein aktiver Wirkstoff, der durchblutungsfördernd und stimulierend wirkt. Rosmarin zählt zu den Feuerelementen und das ätherische Öl zu den "roten Ölen" Dieser sehr aromatischer Pflanzenextrakt ist belebend, steigert das Wohlbefinden, fördert die Durchblutung und ist bakterizid. Er wird aus den blütentragenden Spitzen bzw. den Blättern des Rosmarins gewonnen, hat einen stark aromatisch (ein wenig an Eukalyptus und Kampfer erinnernden), harzig und leicht bitteren Geruch und Geschmack.
Facebook
Twitter
Google+